Mittwoch, 7. August 2013

Sommermorgen auf Gränsö

Die Sonne lockt mit farbenprächtiger Morgenstimmung. Dafür hieß es heute in aller Früh die Kameratasche zu packen. Manchmal etwas anders machen, allzu festgefahrene Gebräuche zu unterbrechen, tut gut.  

Von wo aus sich der Blick über das Wasser morgens lohnt? Die Frage ist nicht einfach zu beantworten. Schließlich fällt die Wahl auf die Insel Gränsö, nicht weit von zu Hause. Eine Insel ist es im eigentlichen Sinn nicht. Sie entstand künstlich durch einen Kanal, der sie kaum merkbar vom Festland trennt.

Was ich sonst morgens vermeide ist Eile. Aber Sonnenaufgänge warten nicht und weil es gerade fraglich ist, ob der nächste Tag, fotografisch gesehen, wirklich die nächste Gelegenheit bietet, habe ich es eilig.

Das Städtchen schläft um diese Zeit noch.

Mit dem Auto, ein paar verkehrsführungsbedingte Schleifen durch die Stadt, führt der Weg am Hafen vorbei. Die Sonne ist immer noch nicht über dem Horizont aufgetaucht. Dafür gewinnt das wunderbare Wolkenspiel den Wettlauf mit der Eile und verlockt zu einem Zwischenhalt am Kai. Die Veränderung der Helligkeit ist minutenweise zu beobachten. Auf der anderen Seite liegt Gränsö als schwarzer Strich im Dämmerlicht.



Wenig später geht es weiter über die Landzunge auf die Halbinsel und schließlich über die kleine Brücke auf die Insel. Die feuerrote Sonne taucht zwischen den Kiefernkronen auf. Gegenüber des Schlosses liegt der Parkplatz, von dem aus ein kurzer Fußweg auf die Ostseite der Insel an einen schmalen Sandstrand führt. Der Blick von dort hat meine Ahnung um den richtigen Platz bestätigt. Ein Sommermorgen auf Gränsö.



















 ***

Kommentare:

Nula hat gesagt…

Was für zauberhafte Fotos. Das Licht und die Farben sind so schön. Dafür lohnt es sich schon zu eilen.

Hier gab es heute morgen Regen und Sturm. Aber irgendwie fühlte es sich ein bisschen wie am Meer an.

Liebe Grüße
Nula

Roswitha hat gesagt…

Die Eile hat sich gelohnt. Deine poetischen Worte lassen nur ahnen, was Du tatsächlich gesehen hast.
Die Bilder sind wie Urlaub.

Pünktchen hat gesagt…

Wenn ich solche traumhaften Bilder sehe, dann regt sich in mir der dringende Wunsch, mich auf der Stelle in das Wasser zu begeben. Wunderbar.

Jutta hat gesagt…

Liebe Beate,

was für traumhaft schöne Fotos. Ich kann mich einfach nicht sattsehen.

Liebe Grüße
Jutta

Tatjana hat gesagt…

WOW, ich bin sprachlos, die stimmung, das Licht, die Kulisse, DEINE Fotos einfach nur traumhaft und gänsehautfeeling.

Liebe Grüße von tatjana

geistige_Schritte hat gesagt…

ich kannnur sagen es hat sich gelohnt dass du ins Eilen getraten bist!!!
Herrlich, was für Bilder da geht einen das Herz auf und es wird richtig zufrieden bei diesem Anblick!
Was gibt es schöneres wie aus der Natur das zu erleben, Natur pur!!!!
Danke fürs mit nehmen...
Lieben Gruss Elke

Ute Böhm hat gesagt…

Hallo Beate,
bin gerade auf deine Seite gestoßen, das sind ja super schöne Bilder!!! Ich liebe Schweden, wir haben seit 1990 jetzt schon 15x in Schweden Urlaub gemacht, auch mal bei Västervik. Ich mag die Farben, das Wasser und diese Ruhe in Schweden...
Liebe Grüße,
Ute ✿

LE CHEMIN DES GRANDS JARDINS hat gesagt…

Beaucoup de talent dans tes photos. Il faut continuer comme ça.

Amicalement

Roger

Ana Mínguez Corella hat gesagt…

Just beautiful.. Congrats and regards..

amselgesang hat gesagt…

Märchenhaft! Ich liebe besonders Foto Nr. 3 und 4 - Strandstimmung pur!

Cux-Nachtfalke hat gesagt…

Also für diese wunderbaren Fotos hat sich die Eile gelohnt. Einfach traumhaft.

Viele liebe Grüße
Nachtfalke