Samstag, 8. Februar 2014

ER!

Die erste Begegnung verlief wenig romantisch. Es war eine Unterhaltung, bei der Fakten sprachen. Transaktions-Atmosphäre!

ER stand nur da, typisch männlich, ein Mittvierziger. Aber das wusste ich damals noch nicht. Seine Lieblingsfarbe war schnell auszumachen: glattschwarz und ebenfalls typisch,- "typisch Banker". Seine Qualitäten sind entsprechend.


ER kann rechnen, berechnet und kalkuliert fantastisch. Kühle Rechner sind schnörkellose, elegante Erscheinungen, die mich beim ersten Treffen etwas zurückhaltend reagieren lassen,- auf Abstand eben. Ja, es dauert, bis man mit ihnen "warm" wird. Man lernt sich nicht von heute auf morgen kennen. Aber da ist das gewisse Etwas.


Die äußere und innere Distanz, die er einem, warum auch immer, abverlangt, kommt wohl von früheren Erfahrungen. Das Bauchgefühl weiß, wer so rechnet, muss eine unberechenbare Seite haben. Es ist nicht mal intuitiv, dass alles seine zwei Seiten hat. Unwillkürlich fragt man sich, wann sie zutage tritt. Für's Erste scheint sie ihm zu fehlen. Berechnend und kühl ja, dabei aber blitzschnell und zuverlässig, ein umfangreiches Wissen außerdem, das eines der vielseitigsten ist, das ich kenne, das macht ihn in groben Zügen aus.


Nur einmal am Abend, da erschien eine gewisse Müdigkeit in seinen Augen. Ein Zucken in den Augenwinkeln. Tagsüber ständig unter Strom, dabei völlig beherrscht, sehe ich dieses Flackern um die Augen zum ersten Mal. Das legt mir, seinem Gegenüber, nicht die Sorgenfalten auf die Stirn. Zumindest, meine ich, ER sollte sich behandeln lassen und beschließe das zur Sprache zu bringen. An geeigneter Stelle. Wer weiß schon, wie sich solche Unpässlichkeiten später auf das Allgemeinbefinden auswirken.


Am nächsten Morgen ist davon nichts mehr zu sehen. Alles ist wie sonst, signalisiert er.


Wir kennen uns nun seit drei Wochen. Anfangs sahen wir uns spärlich, nun fast täglich. Wir finden den Umgang miteinander spannend. Mehr und mehr lassen wir uns aufeinander ein. Dieses spezielle Geben und Nehmen hat etwas, fühlt sich trotzdem immer noch wie eine Gratwanderung an: Nur ja nichts falsch machen! Er ist dann ziemlich schnell verstimmt, was mich wiederum sauer macht. -- Wie kann man so empfindlich sein. Aber das wird noch, im Laufe der nächsten Monate!


Er, - ist mein Neuer...




                                                                      .... mein Daten-Banker, mein neuer Personal Computer 


***

Kommentare:

diefahrradfrau hat gesagt…

Echt klasse!!!
Du müsstest mein Grinsen sehen...
Liebe Grüße
Christiane

Jutta.K hat gesagt…

Respekt, ganz toll gemacht !
Auch ich habe ein Grinsen im Gesicht. Hat allerdings ein paar Sekunden gedauert, bis ich dann die... echt listig... kleine Bildunterschrift las !
Ein schönes Wochenede noch
Jutta

wir-und-das-leben hat gesagt…

Richtig - Richtig toller und Klasse Text!! Wooow - hab gelacht und geschmunzelt. Für mich einer Deiner besten Texte ;)

Viele Grüße
und viel Spaß mit dem Neuen ^^

Junischnee hat gesagt…


Einmalig, mindestens ***** !!!
Lächelnde Grüße, Christine

amselgesang hat gesagt…

Liebe Beate, jetzt hast du mich aber schön drangekriegt!
Ich habe heute nachmittag mit wenig Zeit nur schnell mal drübergelesen - nur bis zum Foto - und kam dann schon etwas ins Grübeln... klar, literarische Texte müssen nicht unbedingt der Realität entsprechen, aber warum dann ausgerechnet so was...?? ..erst jetzt habe ich auch das "Kleingedruckte" entdeckt - ach soooo!!
Na, dann bin ich ja beruhigt - alles in Ordnung bei dir! :-)

Alles Gute und noch viele schöne Stunden des Vertrautwerdens mit dem "Neuen"!
Brigitte

Herr Oter hat gesagt…

Auch ich bin "darauf" hineingefallen und konnte mir ein Lächeln nach dem letzten Satz nicht verkneifen.
Eine tolle Idee gut umgesetzt!

Ich wünsche Dir ganz viel Spass mit dem "Neuen".

Liebe Grüsse
Resunad

Oma macht das schon hat gesagt…

Da hast du uns ja ganz schön hinters Licht geführt,
erst wenn man den Text wirklich gelesen hat, versteht man den Hintergrund.
Tolle Idee und danke,
dass du uns deinen Neuen so schön, ja fast liebevoll vorgestellt hast.
LIebe Grüße
Nähoma

Beate hat gesagt…

Hallo,

ich freu mich über all Euer Lachen und Lächeln zu dieser Geschichte ... mein Mann, mit dem ich seit über 33 Jahren verheiratet bin, hat sich wie ihr, köstlich amüsiert. Er kennt IHN genau, da er IHN für mich konfiguriert.

Liebe Grüße
Beate

Mondgucker-Strandläufer hat gesagt…

Lach... was für eine amüsante Geschichte
da wünsche ich dir noch viele gute hoffentlich tolle Stunden mit ihm .. so gehts mnir gerade auch mit meinen neuen Pc*zwinker*
Lieben Gruss Elke

Pünktchen hat gesagt…

Erst dachte ich: "Oh nein...!", aber nun bin ich sehr erleichtert, daß du deine Leser/mich gut hinter's Licht geführt hast ;-). Jetzt denke ich gerade darüber nach, daß auch mir ein "Neuer" gut tun würde - obwohl der Alte noch garnicht so alt ist.