Samstag, 19. April 2014

Kirschblüten und ein Haiku ...

Ein Frühlingsmorgen, wie ihn sich die dichtende Bevölkerung Japans von der Edo*-Zeit bis heute nur wünschen würde. Ein Morgen voller Poesie, der hinter jedem Baumwipfel eines dieser dreizeiligen Kurzgedichte verspricht, das in seiner Form so viele Sprachen rund um die Welt erobert hat, das ...

*Edo = Tokio
...Haiku 





Zwischen Kirschblüten
lampiongleich an Zweigen 
der Dreiviertelmond








***
Mehr Himmlisches gibt es bei der Raumfee

Kommentare:

ak - ut hat gesagt…

so verheißungsvoll könnte jeder tag beginnen :-)

lg anja

Ana Mínguez Corella hat gesagt…

Jut beautiful.. Cheers!!!

Yael hat gesagt…

Ha, ha, fuenf sieben fuenf - perfekt!
Schoene Gruesse!

Nula hat gesagt…

Worte wie Kirschblüten, schön!
Hier sind sie fast vorbei.
Alles ist sehr früh.

Frohe Ostern wünsche ich Dir.

Liebe Grüße
Nula

amselgesang hat gesagt…

Schöner sind die Kirschblüten in Japan bestimmt auch nicht (der Mond sowieso! Hier im Neckartal sind sie schon längst runter vom Baum... der Flieder blüht, und demnächst gehen die Pfingstrosen auf - nennen wir sie eben Osterrosen. :-)
Eine schöne österliche Woche wünscht dir
Brigitte