Sonntag, 8. Juni 2014

Feste feiern, wie sie fallen!

Heute feiert auch die Schwedische Kirche Pfingsten. Trotz weiterer zwei Feiertage  -am vergangenen Donnerstag war Christi Himmelfahrt und am Freitag Nationalfeiertag-  macht jetzt kaum jemand Urlaub. In zwei Wochen, wenn Mittsommer ist, packen die Ersten ihre Koffer, dann beginnen die großen Ferien.

Inzwischen reiht sich hier Fest an Fest.

Eines davon ist die Schulabschlussfeier, für die Heranwachsenden eine große Sache mit Glanz und Gloria, zu der die gesamte Familie eingeladen wird.Vor zwei Jahren konnte ich ein paar Aufnahmen beim Festzug der Absolventen durch die Stadt machen. "Glanz und Gloria" ist, wie man sehen kann, wahrhaftig gemeint.




Neben den wirklich großen Feiern gibt es die vielen kleinen, familiären Sommerfeste, die in Schweden unbedingt zur Jahreszeit gehören. Sommerzeit ist Partyzeit. Grillgeruch hängt in der Luft.

Wir werden uns dann mal in die Reihe der Feiernden begeben, nämlich, wenn unser Häuschen fertig ist. "Taklagsfest" sagt man hier und es ist vergleichbar mit dem Richtfest. Allerdings ist bei uns das Dach fertig "gelegt".

Hoffungsvoll sehe ich also auf die nächste Woche, in der der Spengler seine Arbeit tun soll. Inzwischen arbeiten wir uns uns Schritt für Schritt an der Fassade weiter. Holzhäuser haben ihre ureigene Technik: Kantbretter sägen, grundieren, malen, befestigen. Kleinigkeiten, die viel Zeit in Anspruch nehmen.

Trotzdem, es macht Freude. Gut Ding will Weile haben! Und wenn eine Arbeitstag zu Ende geht, ist es der kleine Abstand vom Ganzen, der den Überblick über das Getane verschafft. So wie gestern.




***

Kommentare:

Yael hat gesagt…

Hm, sieht ja schon ganz gut aus!!! :-)

Mondgucker-Strandläufer hat gesagt…

Liebe Beate
bei uns reiht sich auch Feste nach dem anderen kleinere und grössere, es macht auch viel Spass und raus zu suchen zu was man Lust und Laune hat!
Dein schönstes Fest wird dein Taglagsfest sein, da dein Herz immer höher schliegen lies seit die an gefangen ahst zu denken ein Garten zu haben mit Häuschen!
Goldig siehts aus auf dem Foto, da kannste stolz sein und ich wünsche dir eine schöne Gartenzeit darin jetzt.
Lieben Gruss Elke

amselgesang hat gesagt…

Oohaa - das wird, nein: ist schon ein richtig schnuckeliges Plätzchen da vor dem Haus, unter dem ???Baum (leider erkenne ich Bäume auf die Entfernung nicht so gut wie mein Mann). Wie sagte ein älterer Herr, der bei unserer Hochzeit zu Gast war und den Garten hinterm Haus mit Gras und Bäumen bewunderte: "Ein richtiges Parawiesle habt ihr da!" :-)
Ich geb's hiermit weiter!