Montag, 23. Juni 2014

Ins Netz gegangen - Makro Monday

Manche meiner Leser/Innen kennen sie schon, die Insel Händelöp, "einen Steinwurf" von meinem Wohnort entfernt.



Mittlerweile habe ich die Insel zig-Mal besucht und ich bin nicht ein einziges Mal ohne Foto wieder nach Hause gekommen. Der Wald, daneben das Meer, am Ende der Inselstraße der Fischerhafen und die Stimmungen in den unterschiedlichen Jahreszeiten sind für Viele Anlass genug, immer wieder zu kommen.

Ist das große Ahhhhh einmal der Gewohnheit gewichen, ist es an der Zeit nach den Kleinigkeiten zu forschen. Und die gibt es. Wenn der Hafen nicht gerade leer gefegt ist, weil die Schiffe draußen sind, finden sich Motive wie Sand am Meer.

Für Steffis Makro Monday ist mir vor Kurzem Einiges "Ins Netz gegangen". Allerdings "Fliegende Fische".











***

Kommentare:

Martina Pfannenschmidt hat gesagt…

Was für ein tolles Foto ist dir da wieder gelungen, aber mich hat es ganz fürchterlich geschaudert!
LG Martina

Jutta hat gesagt…

Liebe Beate,

sind das kleine Fliegen oder Mücken, die am Spinnennetz festkleben. Dann gibt es ja reichlich Nahrung für die Spinne.
Auf jeden Fall ist das ein tolles Makro geworden.

Liebe Grüße
Jutta

Beate hat gesagt…

das sind Mücken, liebe Jutta. Es gibt in diesem Jahr reichlich. Auch gut für die Vögel.

LG
Beate

Kleine Waldameise hat gesagt…

Ich vermute, Frau Spinne hat sich überfressen und hockt nun irgendwo versteckt in einem Eck und streicht ihr gesättigtes Bäuchlein ... hihi.

Ein lieber Gruß
von der Waldameise

Beate hat gesagt…

welch liebenswert-kreative Idee, liebe Waldameise. Ich "seh' " die Spinne direkt im Eck sitzen :-))!!!

Herzlich
Beate