Samstag, 14. Juni 2014

memories - Sintflut - "In Heaven"

Eigentlich mag ich es, wenn es regnet, wenn es leise vor sich hinregnet und die Natur ihren ureigenen Rhythmus auf Dach und Fenster klopft und das Wasser in den Fallrohren der Dachrinnen gluckert.

"Mistwetter" schimpfen die einen und der Gärtner freut sich, weil er nicht gießen muss. Jeder hat für sich recht, jeder hat Erwartungen, die erfüllt sind oder eben nicht. Aber im besonderen Fall werden wohl Beide sorgenvoll in den Himmel blicken, wenn der Regen sintflutartig niederprasselt.

Einmal in meinem Leben hatte ich einen überfluteten Keller. Als Junglehrerin hatte ich ein Häuschen mit Garten gemietet, durch den ein Bach floss. Wie idyllisch das war, bis zu dem Tag, ja eben mit dem sintflutartigen Regen. Ich war natürlich ahnungslos, konnte mir die Auswirkungen auf meinen Keller nicht ausmalen und auf meine nagelneue Waschmaschine.

Wie dem auch sei. Ich habe überlebt und meine Waschmaschine auch,- gerade noch, weil das Wasser dann doch nicht so hoch stieg. Aber der Schreck tatenlos zuzusehen, wie das Wasser aus dem Gulli gedrückt wird, den kann ich bis heute nachvollziehen.

Das mulmige Gefühl ist geblieben, wenn der Himmel seine Schleusen öffnet.












***

Zwei auf einmal:

die Fotos zu Katjas Projekt "In Heaven"
und 
die Geschichte zu Brigittes Projekt "memories".

Kommentare:

wir-und-das-leben hat gesagt…

Ich mag es wie Du einen einfachen Regenschauer beschreibst, uns teilhaben lassen und eintauchen - woow

kivi hat gesagt…

Was für eine unschöne Erinnerung. Dafür sind die Fotos um so schöner :)

Alles Liebe,

Kivi

Andy S. hat gesagt…

schöne Bilder.

LG Andy

Mondgucker-Strandläufer hat gesagt…

Wie schön und grausig das sein kann wenn der Regen nicht mehr aufhören will!
Solche Erlebnisse behält man.. da hofft man immer wenn wieder so ein Unwetter kommt dass alles gut geht!
Lieben Gruss Elke