Sonntag, 1. Juni 2014

Nicht von Pappe!

... so weit so gut! Ich bin eben zielstrebig dabei, das Gartenhäuschen gelb zu malen. Es wurde aber nicht "zwiebelgelb", wie angekündigt, sondern cremegelb. Im Original fand ich das Zwiebelgelb zu kräftig und, wer kann schon entscheiden, wenn sie nicht sieht, wie die Farbe wirklich erscheint.

Aber wie dem auch sei, die Grundfarbe ist fertig gemalt, die Fassadenfarbe ist nun dran. Immer schön nach und nach, damit die armen Arme mitmachen, was ihnen zugemutet wird.

In der Zwischenzeit haben wir natürlich auch gemerkt, dass der Dachbelag, der mit dem Bauteilesatz geliefert wurde, nicht für die Endgültigkeit gedacht ist. Viel zu leicht, ja viel zu leihwändig, würde das bisschen Bedachung nicht länger als einen Winter halten. Das kann ja wohl der Ernst nicht sein!

Nun warf sich also neben der Frage der Farbigkeit auch die Frage der Dachgestaltung auf. Auf die Erstpappe eine Zweitpappe, eine richtig dicke und feste aufzubringen, das war nicht in unserem Sinn, also wurde ein Dachdecker aufgesucht, der Blech und nicht Pappe im Angebot hat.

Im Großen und Ganzen hat man die Wahl zwischen schwarz und rot. Ich entschied mich für schwarz, um dies am selben Nachmittag zu bereuen. Ein Anruf half nicht, die Firma hatte bereits geschlossen, so kurz vor dem Wochenende.

Also werde ich morgen möglichst früh auf der Matte des Dachdecker stehen und eine Umbestellung in rot vornehmen, wenn er mir das richtige Rot anbieten kann, also keines von der Sorte Karmin, sondern mit der Farbe mediterraner Tonkrüge. Ich nehme es da genau. Sollte die Umbestellung gelingen, hat das Auswirkungen. Die Hausecken, im Schwedischen "knutar" genannt, werden nämlich auf die Dachfarbe abgestimmt. Bei einem schwarzen Dach eben hellgrau gemalt, bei einem roten Dach terrakottafarben.

Sollte er nichts Mediterranes auf Lager haben, bleibt alles beim Alten. Ich hoffe er hat neben Blech auch Humor.



***

Kommentare:

Cux-Nachtfalke hat gesagt…

Hallo Beate,

das sind natürlich Probleme die man erst hinterher erkennt. Einen dauerhaften Dachbelag, und dass auch noch in der richtigen Farbkombination, bei Deinem Ideenreichtum denke ich bekommst Du das auch noch hin.
Ich wünsche Dir auf jeden Fall dass es so klappt wie Du es Dir wünscht.

Viel Erfolg wünscht Dir
Nachtfalke

Yael hat gesagt…

Na dann warten wir's mal ab! :-)

amselgesang hat gesagt…

Irgendwo ist doch immer ein Häkchen versteckt... "O du heilig's Blechle!" sagt man hierzulande und meint damit: Verflixt...muss das jetzt auch noch sein! :-)
Mein Wunsch für euch ist dementsprechend: "Schaffet's vollends guat!"
Grüßle, Brigitte

Martina Pfannenschmidt hat gesagt…

Hauptsache, du verlierst den Humor nicht ;-)! LG Martina