Samstag, 7. Juni 2014

Seenebel - In Heaven

Ziemlich unheimlich, wenn einem aus dem Nichts eine weiße Wand entgegenkommt.
Orientierungslosigkeit berührt Menschen zutiefst. Die Sinne finden nichts Greifbares. In der Haltlosigkeit spüren wir Ängste, die aus Nebelfetzen Gespenster machen. Die "Nahtstelle" von Physis und Psyche.













Gut, in jedem Fall, Orientierung zu haben ....



Mehr Himmel gibt es bei der Raumfee und "In Heaven" zu sehen

***

Kommentare:

maryaustria hat gesagt…

Wunderschöne Fotos! Der Nebel über dem Wasser ist irgendwie magisch!
LG Mary

Yael hat gesagt…

Ja, im Nebel ist alles ein bisschen unheimlich... :-)

amselgesang hat gesagt…

Bilder und Sätze, die es in sich haben...
Die Nebelschwaden auf den Wellen und das Wort "Haltlosigkeit" dazu erzeugen bei mir eine spontane Empfindung von "Fallen", mit ambivalenten Gefühlen: "Ins Bodenlose stürzen" - aber auch: "Loslassen, entspannen, sich tragen lassen". Starke Bilder, und am Ende doch nicht ganz ohne Anhaltspunkt... :-)

Cux-Nachtfalke hat gesagt…

Sehr schöne Fotos und der Nebel hat etwas besonderes, aber man sollte ihn auch nicht unterschätzen. Grade der Seenebel, der sehr plötzlich auftreten kann, hat etwas mystisches birgt aber auch eine gewisse Gefahr.
Ich hoffe Du wirst niemals im Nebel die Orientierung verlieren.

Viele Grüße
Nachtfalke