Freitag, 20. Juni 2014

Sieben Blumen

Heute ist DER Tag in Schweden. Das "ganze Land" ist auf den Beinen, die Majstånge aufgestellt und der Tanz darum ist in vollem Gang. Der Höhepunkt des Bauernjahres ist erreicht. Es ist fast wie Weihnachten, nur eben im Sommer!

Mythen, Märchen und sonderliche Wesen ranken sich um die Mittsommernacht. So heißt es, die Mädchen sollten in dieser Nacht sieben oder neun verschiedene Blumen unter ihr Kopfkissen legen. Im Traum erscheine ihnen dann der Mann, mit dem sie das Leben Seite an Seite verbringen werden.

Allen ein ...



aus Schweden

***

Kommentare:

amselgesang hat gesagt…

Ooohhh - fröhliches Feiern! Tanzt du auch um einen Mittsommerbaum??

Heide Schiffer hat gesagt…

Liebe Beate, das würde ich auch gerne erleben- Mittsommer mit einem Blütenkranz und mit Freunden tanzen. Geniesse es heute/nacht/morgen !! Deine Blumenbilder sind wunderschön.
einen lieben Gruß schickt
heiDE

Mondgucker-Strandläufer hat gesagt…

Liebe Beate
was für ein schöner herrlicher Brauch an diesem Tag!
Ich wünsche dir einen schönen Midsommerabend noch!
Wunderschöne Collage

Lieben Gruss Elke

Beate hat gesagt…

:-). Ja das Tanzen um die Majstange ist ein wunderschönes Erlebnis. Leider neigen die Schweden danach zu unkontrollierter Einnahme von alkoholischen Getränken, mit unschönen Szenen. Keine Einzelfälle, sondern fast die Regel :-(. Am ursprünglichsten feiert man in Mittelschweden, wer es einrichten kann, sollte dorthin fahren.
Ich selbst nehme diesmal nicht teil, zu viel Arbeit, zu unsicheres Wetter. Aber ich freue mich trotzdem über diesen Tag!

Grüße an Euch
Beate

Cux-Nachtfalke hat gesagt…

Liebe Beate,

an diesem Brauch würde ich auch mal liebend gerne teilnehmen. Dass solche Brauchtümer ausarten hat sich leider sehr verbreitet, nicht nur bei Euch in Schweden.

Viele Grüße vom Wattenmeer
Nachtfalke

rheinland-blogger hat gesagt…

Hallo Beste,
das stelle ich mir klasse in Schweden vor. Solche Sommer-Sonne-Wenden-Feste gibt es sogar bei uns, das habe ich zumindest auf Plakaten bei uns gesehen. Der längste Tag des Jahres hat bei mir seit eh und je eine mythische Bedeutung.

Gruß Dieter