Sonntag, 13. Juli 2014

Von den Häuschen im Grünen

Fahrendes Kriechendes Volk mit Dauerwohnsitz im Grünen gibt es jede Menge. Es hat Quartier auf der Fetten Henne (nein, kein Federvieh ;-) ) bezogen. Und es sieht so aus, als würde es bis auf Weiteres bleiben.




Die Fette Henne ihrerseits wächst neben dem Eingang zum Garten, der ist wiederum gleich neben dem Gartenhäuschen, das sich, der Größenverhältnisse wegen, unter den Kirschbaum kuschelt.


Das Häuschen bekam neulich sein "Drittes Auge". Und weil "Dritte Augen" (nicht immer Hühneraugen, aber ...) immer magisch sind, so ist es klein und zur Erhellung des Innenraumes gedacht. Das kleine Fenster rechts unter der Dachschräge lässt im Sommer die Nachmittagssonne herein, im Winter zumindest Licht.

Natürlich ist mir längst aufgefallen, dass das Gartenhäuschen dem Schmiedehäuschen, unserer liebenswerten "smultronställe" im südlichen Småland immer ähnlicher wird. Das ist sicher kein Zufall. So ist es kein Wunder, dass ein paar Erinnerungsstücke die Raumausstattung ergänzen.

In meinen immer noch vorhandenen Umzugskartons wurde ich fündig. Diesmal war es ein Vorhang, den ich vor Jahren für mein Schmiedehäuschen häkelte, damals für das kleine Türfenster. Und siehe da er passt ...




... wie angegossen.


***

Kommentare:

Jutta hat gesagt…

Liebe Beate,

das sieht wunderschön aus Euer neues Häuschen so mitten im Garten. Die Dauergäste mit Häuschen habe ich auch jede Menge in verschiedenen Arten mit hellen und dunklen Häuschen.
Die gehäkelte Gardine sieht super aus und so etwas verwandelt so ein Häuschen enorm.
Nun bin ich natürlich echt neugierig auf das Innere.

Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag!

Jutta

Beate hat gesagt…

Liebe Jutta,
ansonsten ist im Inneren des Häuschens noch nichts geschehen. Aber ich werde so nach und nach über die Innenraumgestaltung berichten. Da gibt es echt noch viel zu tun.

Lieben Gruß
Beate

Mondgucker-Strandläufer hat gesagt…

Liebe Beate,
so jetzt nahm ich mir die Zeit um dieses Posting mir an zuschauen und zu lesen und ich muss sagen was ich sehe gefällt mir so gut.. schön die Fenster jetzt sind, geschmückt von dir mit dieser wunderschönen Häkelarbeit.. schwedisch wirds immer mehr!
Schön gemütlichdein Garten herum.. die Schnecke wie hübsch aber auch gefrässig aber ich denke mal sie gehört zum Gartenleben dazu!

Lieben Gruss Elke

amselgesang hat gesagt…

Ist das alles hübsch - von der Schnirkelschnecke bis zur Gardine!