Donnerstag, 4. September 2014

Von wegen einfach ...

Jetzt, im beginnenden Herbst, kann ich mich erst mal zurücklehnen, mit dem starken Gefühl, etwas geschafft zu haben.



Getrost darf ich den Sommer davon ziehen lassen. Diesmal war er eine arbeitsreiche und intensive Zeit. Es war ein glücklicher Sommer, wie geschaffen, um Neues zu schaffen. Ein Häuschen im Garten, das den Begriff "Haus"zurecht hat und zu dem die fleißigen Hände unseres Dream-Teams ihr handwerkliches Vermögen gegeben haben, vom ersten Nagel bis zur letzten Schraube.

der Bauherr mit Bodenhaftung

Die letzte Schraube war gestern! Sie hält das Abschlussbrett des Fußbodens. "Schluss, Feierabend" hörte ich jemanden sagen. Ein Aufatmen ist es. Alle Schwierigkeiten, die verschiedenen Aufgaben mit sich brachten, sind gelöst und Aufatmen löst, es befreit. Ja, das Häuschen steht und ist winterfest. Dazu trägt eine Besonderheit bei, die mir in der kommenden, wärmearmen Zeit die Sonne fängt, keine Heizung zwar, aber einige Wärmegrade und vor allem trockene Luft.


der Bauherr und sein Sonnenfänger

Ich habe einen Sonnenfänger. Das ist kein moderner Umweltberuf, sondern ein Low-Tec-Gerät vom Feinsten, "Marke Eigenbau", weitgehend wartungsfrei und in der Reihe der Entwicklungen der achte.

Da stand vor vielen Jahren auf einem Plakat am Rande einer Neubausiedlung der sinnvolle Spruch: "Die Sonne schickt keine Rechnung". Die Zeile prägte sich aus mehreren Gründen in mein Gedächtnis. Seit der Zeit nämlich kreisen meine Gedanken ständig um die Themen: Unabhängigkeit, Selbstversorgung und Genügsamkeit. Ich bin immer noch der Meinung, dass sich diese Lebensweise erfreulicher mit der Bereitschaft, als mit dem Zwang zum Verzicht erarbeiten lässt, eigene Einsichten vorausgesetzt.

Für mich ist es die Probe aufs Exempel. Ein Garten und ein Häuschen darin, als Chance das einfache Leben zu lernen, sich Dinge zu erarbeiten, die sich dem Leben widmen, manchmal auch dem Überleben. Kein Leben am Limit, aber ein Leben, das Bewusstsein für Menschen und Umwelt schafft.




***

Kommentare:

Cux-Nachtfalke hat gesagt…

Hallo Beate,

Du hast wirklich verdient Dich zurückzulehnen. Ein sehr schönes Haus hast Du Dir in den Garten gestellt, und hast selbst mitgeholfen es zu erschaffen und zu gestalten. Mit Recht kannst Du stolz darauf sein.

Jetzt wünsche ich Dir noch ein paar ruhige, sonnige Tage und viel Freude in Deinem Garten und dem Haus.

Viele Grüße
Nachtfalke

Martina Pfannenschmidt hat gesagt…

Die Sonne schickt keine Rechnung - dieser Satz wird sich auch bei mir eingraben! LG Martina

Jutta hat gesagt…

Liebe Beate,

ja, ich kann auch nur sagen, Du hast es wirklich verdient. Was Du mit Hilfe der fleißigen Geister alles geschafft hast ist schon enorm.
Da kannst Du wirklich stolz darauf sein. Ich freue mich jetzt schon auf das nächste Jahr, wenn es dann im Garten wieder richtig losgeht.

Liebe Grüße
Jutta

Mondgucker-Strandläufer hat gesagt…

Liebe Beate
erstmal ist es toll geworden und es ist richtig in der Zeit fertig geworden.. und das was du dir vornimmst da bin ich gespannt aus deiner Erfahrung zu lesen!
Jetzt schöne Tage zum ausruhen wünsche ich dir und deine Helfer
Lieben Gruss Elke