Mittwoch, 1. Oktober 2014

Himmlische Tänze



Ihr Ruf ist unverkennbar und wer ihn einmal gehört hat, vergisst ihn nicht so schnell. Er ist das Zeichen für die Wende in den Jahreszeiten, denn man hört ihn im Frühling und im Herbst.

Als wir vor ein paar Tagen Richtung Norden fuhren, standen Hunderte von ihnen auf den abgeernteten Feldern in der Nähe Berlins, etwas abseits der Autobahn und deshalb gut sichtbar. Ich erwartete mehr, aber umsonst, denn es war lediglich die Vorhut, wie ich heute merkte.

Ich war gerade dabei die Himbeeren zu ernten, als die Kranichrufe zu hören waren. Zu sehen war da noch nichts, lediglich die ungefähre Richtung konnte ich feststellen, aus der sie kommen würden. Genug Zeit, die Kamera zu holen und einzustellen.


Die ersten Vogel-Formationen waren zu weit weg und verloren sich bald hinter dem Wald. Doch dann hatte ich mehr Glück. Die folgenden Scharen kamen dem Garten viel näher, manche mit vielleicht hundert Kranichen.

Es war das reinste Himmelsballett, das sie vollführten, um Höhe zu gewinnen. Sie suchten die Aufwinde der letzten warmen Sonnenstrahlen zu nutzen. Dabei zogen sie weite Kreise, manchmal einzeln oder in kleineren Gruppen. Dafür lösten sich die langen Bänder auf, um wenig später zum Weiterflug wieder zusammenzufinden.

Energieersparnis ist das Zauberwort und nicht nur eine Sache für die Menschen. Kraniche und einige andere Vogelarten fliegen in dieser V- Formation, weil sie eine natürliche Form der Energieersparnis ist. Sie wird in der modernen Technik sogar von Flugzeugen benutzt. Der kleine Knick am Flügelende von Düsenmaschinen macht es und wer genau schaut, kann diesen Knick sogar seit einiger Zeit an den Flügeln der Grosswindanlagen entdecken.


Die kleinen Luftwirbel, die hinter einem Kranichflügel entstehen, nutzen dem nachfolgenden Vogel Kräfte zu sparen, weil eine Art von Aufwind entsteht. Vogeleltern ermöglichen damit ihren Sprösslingen den langen Flug nach Süden besser zu überstehen. Und sind damit richtig vorbildliche Eltern.









das Himmelsballett samstags verlinkt mit "In heaven"

***

Kommentare:

Bodenseewellen hat gesagt…

Herrlich!! Es geht wieder los, die lange Reise beginnt.
Wie ich dich um diese Erlebnisse beneide.

Herzliche Grüße in den Norden,
Gina

Mondgucker-Strandläufer hat gesagt…

Ein wunderbarer Anblick und wenn sie rufen während dem Flug das ist so markant nicht vergessbar, das ist ein Erlebnis!
Auch die Flugzeugbauer wussten was gut ist zum Fliegen als sie sudierten wie die Vogelwelt sich hält im Himmel weite Welt
Wunderschöne Aufnahmen!
Lieben Gruss Elke

Martina Pfannenschmidt hat gesagt…

Herrliche Aufnahmen hast du gemacht. Ich habe sie bisher noch nicht gehört, aber es wird wohl auch hier bei uns nicht mehr lange dauern, bis wir ihren Himmelstanz bewundern können. Ja, es ist ein untrügliches Zeichen, dass sich die Jahreszeit verändert. LG Martina

Ana Mínguez Corella hat gesagt…

In a short time will be in Spain. Nice pictures .. greetings ..

maryaustria hat gesagt…

Und da waren sie dahin... Tolle Fotos!
Wünsch dir noch einen schönen Sonntag!
LG Mary