Dienstag, 21. Juni 2016

Nächte, die keine sind

Es ist nicht die Konstellation von Abendrot und Vollmond, so etwas gibt es immer wieder einmal, sondern dieses nicht-mehr-dunkel-Werden, dass das Gefühl von Getrieben-sein erzeugt.

Rund um Mittsommer verfolgt man die Geschehnisse einer solchen Nacht, die keine ist, sogar im südlicheren Schweden. Der Körper reagiert und pendelt ständig zwischen Wachheit und Müdigkeit. Die hellen Nächte sind auf spezielle Weise anstrengend.

Eine Stunde vor Mitternacht habe ich beschlossen wegen des Vollmondes auf die Insel Händelöp zu fahren. Aber dort erlebe ich viel mehr als das, hier ist der Unterschied zwischen den Himmelsrichtungen besonders eindrücklich, was der Wald, an dessen Rand ich wohne verbirgt.

Auf der einen Seite, im Süden, wird die Landschaft vom Vollmond erhellt. Aber das geliehene Licht des Mondes ist anders, als das Sonnenlicht. Im Norden erfüllt es den gesamte Himmelsraum. Jetzt um Mittsommer gehen in unseren Breiten Sonnenuntergang und Sonnenaufgang nahtlos ineinander über.

Selbst in südliche Richtung bleibt es so hell, dass am sonst sternenübersäten Himmel nur die hellsten Sterne sichtbar sind und die sind zählbar.





Den Weg auf die Felsen kann man ohne Taschenlampe finden, manche Farbe ist noch erkennbar. Um die Stimmung dieser Nacht wirklich aufzunehmen, muss der Fotoapparat warten. Ab und zu sind Vogelstimmen zu hören. An irgendeiner Ecke gluckst das Wasser zwischen den Felsen. Naturgeräusche ergänzen das Bild und stören es nicht.



Dann prickelt es doch bis in die Fingerspitzen. Solche Vorausetzung für Nachtaufnahmen gibt es selten: Es ist relativ hell und warm und doch nacht, der Himmel ist ziemlich klar. 
Ich bleibe, bis die Müdigkeit sich meiner bemächtigen will. Auf dem Nachhauseweg ist es weit nach Mitternacht.








Kommentare:

Pünktchen hat gesagt…

Wie wunderwunderschön sind die Aufnahmen. Beneidenswert, daß du das vor Ort erleben durftest.

Nula hat gesagt…

Ich war mal Ende Mai in Norwegen und fand die Nächte dort so beeindruckend. Was für wundervolle Fotos.

Töchterlein grüßt zurück, ;-)....und die Torte ist wirklich alle geworden.

Liebe Grüße
Nula

geistige_Schritte hat gesagt…

Tolle romantische Aufnahmen aus der Nacht, wunderschön diese Welt jetzt bei dir!
Lieben Gruss Elke

Ana Mínguez Corella hat gesagt…

Magnificent images showing this beautiful place.. Cheers..

amselgesang hat gesagt…

Aaahhhh... da wär ich gerne dabei gewesen (das überrascht dich jetzt nicht wirklich, oder?). Was für eine wunderbare Stimmung. Und dieses Wasserglucksen zwischen den Felsen... ich träume...