Freitag, 15. Juli 2016

B wie ... ?

Wenn der Imker vom Waldhof Honig presst, gibt es nicht nur für die Menschen etwas zu naschen. Die Honigreste in den Waben dürfen sich die Bienen zurück holen. Eingeladen sind alle und viele hundert kommen auch zu der süßen, unwiderstehlichen Quelle. Das Festessen begleitet ein intensives Summen, ein Dauerton an diesem sonnig-warmen Nachmittag.


Bienen,
Futtersuche, Pollen und Nektar, ist die Aufgabe der älteren Bienen eines Stocks. Honig ist Wintervorrat, Pollen ist Futter für die Larven. Natürlich ist man auf dem Waldhof bestrebt den Bienen das Leben einfacher zu machen. Weil Pollen und Nektar für das Überleben das A&O sind, gibt es die Bienenweiden, Blütenpflanzen, die von Bienen gerne angeflogen werden. Lein und Buchweizen gehören dazu. Als ich im vergangenen Jahr eine wunderschöne weiße Malve auf dem Kompostplatz entdeckte, diese ausgrub und in den Waldhofgarten verpflanzte, ahnte ich noch nicht, welchen Gefallen Bienen daran finden.




Bläulinge
Auf den Leinblüten sah ich dagegen wenig Bienen, dafür umso mehr Bläulinge. Die Falter tummeln sich gerne auf den himmelblauen Blüten und spielen verstecken. Sie sind kaum zu unterscheiden, da sie fast dieselbe Farbe haben. Ungewöhnlich ruhig sitzen sie auf den zarten Blumen und saugen mit ihren Rüsseln den Nektar. Dabei werden sie von den Staubgefäßen mit blauem Blütenstaub bepudert!
  



Kommentare:

Jutta hat gesagt…

Liebe Beate,

leider kann ich die Honigbienen immer noch nicht erkennen und weiß nicht so richtig, wer bei mir an den einzelnen Blüten am Nektar nascht. Im Moment ist der Lavendel natürlich sehr gefragt.

Deine Aufnahmen sind einfach ein Traum, sowohl die vom Bienchen als die vom Bläuling. Mit dem Leinsamen muss ich im nächsten Jahr mal ausprobieren. Den kleinen Bläuling mag ich nämlich sehr gerne.


Liebe Grüße
Jutta

Beate hat gesagt…

Liebe Jutta,

wenn ich Dir dazu einen Tipp gegeben darf: "Säe den Leinsamen an eine sonnige, windgeschützte Seite." Danach ist er als Gründüngung geeignet!
Danke für Dein Hiersein.

Gruß aus Schweden,
Beate

geistige_Schritte hat gesagt…

Liebe Beate,
interessant und auch wichtig dass sie so bei dir schwärmen bei mir fliegen sie eher gegen den Kopf beim fahren ups denke ich ich bin keine Blüte oder sonst was.. schön die Fotos von den emsigen Bienen und von diesen schönen hellbläulichen Falter. Ich habe erst einen schönen grossen Falter aus einer Garage den Weg raus gezeigt wäre doch zu schade gewesen um ihn!
Lieben Gruss Elke