Dienstag, 16. August 2016

Ich sehe rot - Lachmöwen-Yoga?


Ob sie mediTIERt oder ihr zweites Bein sucht? Diese Lachmöwe jedenfalls lässt sich nicht aus der Ruhe bringen.

Es ist nicht ganz klar, wie sie zu ihrem Namen kam, ob durch ihr "Lachen" oder von "Lache" (Pfütze). Richtig ist, sie ist ein weitverbreiteter, wasserliebender Vogel, im Binnenland wie an der Küste. Fotogen ist sie allemal!








Und im Frühling trägt sie auch noch ein dunkles Käppchen.





Bei Jutta wird wieder "Rot gesehen" schaut mal vorbei!

Kommentare:

Gabi Kaeferchen hat gesagt…

gut gesehen

vielleicht kommen die roten Beine und der Schnabel ja davon, dass diese nicht geschützt sind und die Möwe einen Sonnenbrand bekommen hat *lasch* sowas soll am Strand ja vorkommen. :-))))

lg gabi

Eva Laub hat gesagt…

:-))) Grins, soo schön.

Neulich bin ich mit einer Lachmöve im Zug gefahren.

Die hat die ganze Abteilung unterhalten.

:-)))

Lieben Gruß Eva

geistige_Schritte hat gesagt…

ein amüsanter toller Beitrag zu dem Thema ROT!
Lieben Gruss Elke

moni hat gesagt…

Liebe Beate,
ich beobachte sehr gerne Möwen, sie sehen immer so beschäftigt aus. ;-)
Wunderschöne Fotoserie!
Lieben Gruß
moni
http://www.reflexionblog.de

Jutta hat gesagt…

Liebe Beate,

eine wunderschöne Fotoserie hast Du von dieser Möwe gemacht. Da bekomme ich ja gleich wieder Sehnsucht nach Wasser, Wellen und Wind.
Ich mag Möwen auch sehr, obwohl ja manche von Ihnen auch ganz schön frech werden können.

Vielen Dank für Deinen schönen Beitrag.

Liebe Grüße
Jutta

Pia Verena hat gesagt…

Lachmöwen habe ich noch nie gehört!
Da werde ich einmal genauer hinsehen bei unseren.
Ganz schöne Fotos sind das.
L G Pia

Kirsi Gembus hat gesagt…

Liebe Beate,
da sind Dir aber wirklich schöne Fotos gelungen. Das erste ist ja super klasse, eine meditierende Möwe - naja auch Möwen müssen sich vom Schreien mal erholen.
Liebe Grüße
Kirsi

Margarethe hat gesagt…

Urlaubsfeeling. Wunderschöne Aufnahmen.
♥Margarethe