Sonntag, 16. Oktober 2016

Das Tor in die Woche

St. Wendelin bei Schaffelkingen/Ulm








Das Tor in die nächste Woche lässt sich vielfältig durchschreiten bei "CasaNova"


Kommentare:

Nova hat gesagt…

Immer doof wenn man vor verschlossener Türe steht, aber nicht zu ändern zieht die Türe mit ihrer schönen Schnitzerei alles Aufmerkamkeit auf sich. Ich mag solche Arbeiten, egal was man hineininterpretieren mag. Es ist eine schöne künstlerische Arbeit und ich danke dir fürs Zeigen.

Besonders klasse finde ich die Aufnahme im Spiegel. Schaut herrlich aus!!

Herzliche Sonntagsgrüsse

N☼va

Jutta hat gesagt…

Liebe Beate,

bei uns kommt das auch immer öfter vor, dass die Türen verschlossen sind. Die Tür sieht natürlich wunderschön aus mit diesen Holzschnitzarbeiten. Das mag ich eh sehr gerne. Was diese Symbole bedeuten - da kann jeder seine eigene Interpretation finden.

Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.

Liebe Grüße
Jutta

MissLu hat gesagt…

Eine Tür mit Holzrelief ist schon etwas ganz besonderes! Das gefällt mir echt gut.

Liebe Grüße :-)

moni hat gesagt…

Liebe Beate,
beeindruckend schöne alte Tür, solche Sprüche findet man nicht mehr oft.
Angenehmen Sonntag
moni

http://www.reflexionblog.de

Martina Rau hat gesagt…

Wundervolle und interessante Schnitzereien auf der leider verschlossenen Tür.

einen schönen und sonnigen Sonntag so wie hier wünscht
Martina

Luis Das hat gesagt…

Eine sehr schöne Handwerksarbeit - das "Spiegelbild" ist auch sehr gut gelungen !!
Einen "unverschlossenen" Wochenstart,
Luis

amselgesang hat gesagt…

Also erstmal ist mir die pfiffige Igelnase samt wachen Knopfaugen ins Auge gesprungen - den stachligen Gesellen hast du wirklich gut erwischt!
Und ich stelle fest, dass man 20 Jahre "um Ulm herum" gewohnt haben kann, ohne Schaffelkingen (und wohl noch manch anderen sehenswerten Ort) zu kennen. Die Tür ist wie eine kleine Predigt: beten und (fleißig wie die Bienen) arbeiten, Gerechtigkeit üben, an Glaube, Hoffnung und Liebe festhalten und (ganz wichtig) dabei die Musik nicht vergessen! :-) Das gefällt mir!
Jetzt gehen wir durchs Tor und machen was draus...
Grüße, Brigitte

elisabetta hat gesagt…

Die Ansicht der Kapelle "über" den Spiegel finde ich sehr originell.
Schade, dass man keinen Blick hineinwerfen kann, aber die schöne Türe entschädigt ein bisschen.
Schnitzwerk ist in dem Fall Handarbeit und sehr wertvoll.

Liebe Grüße
Elisabetta

marie claire hat gesagt…

Schöne Bilder sher einfallsreich, danke mit herzlichen Grüßen, Klärchen

Frau Sonnenhut hat gesagt…

Hallo Beate,
was für eine prachtvolle, aufwändige handwerkliche Arbeit.
Und die Gestaltung Drumherum fängt den Blick prima ein um ihn auf die Tür zu lenken.
Besonders gut gefällt es mir, wie du die kleine Kapelle im Spiegel eingefangen hast. Klasse gemacht!!!

♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
Herzlich grüßt
Uschi