Sonntag, 27. November 2016

T in die Woche


"Macht hoch die Tür, die Tor macht weit... ." Erwartungsfroh singen die Christen das Lied in der Adventszeit.
Etwas davon habe ich vor zwei Tagen erlebt, mit einem mehr historischen Hintergrund. Wer sich für die Geschichte dahinter interessiert, ist ------> hier genau richtig. So viel sei verraten:

"Wenn der Weg richtig ist, dann treffen die Ereignisse passend dazu ein."

Für jeden das passende T in die Woche gibt es bei NOVA zu sehen!




Kommentare:

Nova hat gesagt…

Ohhh....das kenne ich leider zu gut mit verschlossenen Türen und ich freue mich auch immer wenn ich dann eventuell das Glück auf einen "Türöffner" habe oder offen ist. Toll das dir noch geöffnet wurde, so hast du auch noch einiges erfahren können und konntest die hübsche Kirche auch von innen noch sehen. Kann man nur hoffen das sie auch wirklich noch renoviert wird und nicht in Vergessenheit gerät. Danke dir dafür und falls du magst dann verlinke doch am 02.Dez. zum Glockenturmprojekt ;-)

Danke dir auch für das schöne T. Zauberhaft mit dem Engel und auch die Beschläge gefallen mir sehr gut. Diese Tür lädt ein...

Wünsche dir noch einen besinnlichen 1.Advent und sende herzliche Grüsse rüber

N☼va

Kirsi Gembus hat gesagt…

Schöne "T's" und die Geschichte dahinter ist sehr interessant. Einen schönen 1. Advent wünscht Kirsi

marie claire hat gesagt…

Eine kleine Tür, dahinter scheint sich Modernes zu verbergen. Da gehe ich doch gleich mal zu dem Link um mehr zu erfahren.
Dir eine schöne Adventswoche,
herzlichst Klärchen

Martina Pfannenschmidt hat gesagt…

Das ist ein grandioser Satz, den ich heute von hier mitnehme: 'Wenn der Weg richtig ist, treffen die Ereignisse passend dazu ein.' - Der Satz geht mir unter die Haut! - Ich wünsche dir von Herzen eine frohe Adventszeit! LG Martina

Martina Rau hat gesagt…

Der Gang durch die Tür bringt einen ja wirklich in ein wundervolles Kleinod, das hoffentlich erhalten bleibt!

liebgrüßt
Martina

Beate hat gesagt…

Die Ereignisse selbst sind dabei nicht nur positive. In meinem Fall war der Küster anwesend, weil eine Beerdigung anstand. In diesem Ort gibt es eine Ärztin, die Akkupunktur beherrscht und die mein Mann konsultieren musste. Da berühren sich zeitliche Gegebenheiten und lösen bestimmte neue Bedingungen aus. So geschieht das unzählig oft und überall (in Gedanken, Worten und Werken)!

Besinnliches zum Advent. :-)

Gruß
Beate

Luis Das hat gesagt…

Eine sehr interessante Türe und noch interessanter der Link !!
Gute neue Woche,
Luis