Sonntag, 11. Dezember 2016

T in die Woche

Mein T in die Woche ist eigentlich kein Tor. Es sieht nur so aus oder besser gesagt, auf die Größenverhältnisse kommt es an.

Es ist die frostgeschmückte Metallöse eines Bootsanlegestegs am nahegelegenen Speichersee, die zu der Ehre kommt, einmal in ihrer Geschichte als Hauptmotiv auf einem Internetfoto zu erscheinen und ich finde, sie macht ihre Sache gut.



Mir fiel dabei ein Zitat in Form eines Gleichnisses aus der Bibel ein:

"Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als dass ein Reicher in das Reich Gottes gelangt."

Denkwürdig in den Tagen des Überflusses in unseren Breiten und ein Thema nahe an Weihnachten.


Interessantes über Türen und Tore gibt es wieder bei NOVA und ihrem Projekt:



Kommentare:

geistige_Schritte hat gesagt…

ja das finde ich auch dass es ein Platz bekommt und das Sprichwort passt total gut dazu!
Tolle Idee gehabt liebe Beate!
Lieben Adventgruss Elke

Nova hat gesagt…

Für mich ein T, denn genau das macht es aus. Toll entdeckt und eine super Aufnahme zu der auch das Sprichwort super passt. Danke dir dafür und dass du wieder mit dabei bist.


Hab noch einen schönen Wochenstart und viele Grüsse über den "Teich"

N☼va

elisabetta hat gesagt…

Ein sehr origineller Zugang zum Thema "T" in die neue Woche - finde ich einfach KLASSE.
Nicht immer zählen die großen Prunkbauten, nein auch die kleinen, zweckgebundenen Gegenstände verdienen es erwähnt und gezeigt zu werden.
Schöne Aufnahme!!

Liebe Grüße und eine schöne neue Woche
Elisabetta ;-)